Alle 36 Museen auf einen Blick:

<< zurück zur Übersicht

Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim, Mannheim

Informationen zum Museum

Wer herausragende Kulturhighlights entdecken möchte, der sollte unbedingt den Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim einen Besuch abstatten!

Mit vier Ausstellungshäusern bilden die Reiss-Engelhorn-Museen, kurz rem genannt, ein eigenes lebendiges Museumsviertel im Herzen der Quadratestadt. Eine Vielzahl an Sammlungen eröffnet spannende Einblicke für alle Altersstufen in Themenwelten, die von den Anfängen der Menschheit über die Kunst- und Kulturgeschichte bis in unsere Gegenwart reichen. Die rem sind bekannt für Sonderausstellungen wie „Mumien – Der Traum vom ewigen Leben“, „Die Staufer und Italien“, „Die Wittelsbacher am Rhein“, „Barock – Nur schöner Schein?“ (2016) oder „Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt“ (2017). Mit Objekten von Weltrang versetzen die rem Ihre Besucher immer wieder ins Staunen und ziehen sowohl nationale als auch internationale Aufmerksamkeit auf sich. Doch nicht nur die Sonderausstellungen sind empfehlenswert, auch die eigene Sammlung überzeugt: In den Bereichen Archäologie, Weltkulturen und Fotografie zählen die rem zu den bedeutendsten Ausstellungshäusern in ganz Europa. Der Grundstein der hochkarätigen Sammlung wurde bereits im 18. Jahrhundert, im sogenannten ersten goldenen Zeitalter Mannheims, durch Kurfürst Carl Theodor gelegt.

Daneben sorgt ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm mit Konzerten, Vorträgen, Lesungen, Workshops oder themenbezogenen Großveranstaltungen für ein Bildungs- und Unterhaltungsangebot erster Güte und macht die rem zu einem kulturellen Hotspot mit überregionaler Strahlkraft.


Adresse:
Reiss-Engelhorn-Museen
Museum Weltkulturen D5
68159 Mannheim
reiss-engelhorn-museen@mannheim.de
www.rem-mannheim.de
Tel: 0621-293.3150
Fax: 0621-293.9539

Öffnungszeiten:
- Di bis So / 11-18 Uhr
- auch an Feiertagen geöffnet außer 24.12. und 31.12


www.rem-mannheim.de




Adresse:

Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim
rem
Museum Weltkulturen D5
68159 Mannheim
www.rem-mannheim.de
 
Tel.: +49(0)621-293-3150
Fax: +49(0)621-293-9539
reiss-engelhorn-museen@mannheim.de

Öffnungszeiten:

Dienstag-Sonntag 11:00-18:00

Besondere Öffnungszeiten:

auch an Feiertag geöffnet von 11:00-18:00 Uhr, außer 24.12. und 31.12.

Besondere Schließzeiten:

24.12, 31.12.

Eintritt:

Erwachsene: 3 €
Ermäßigt: 2,00 €
Gruppen: 2,50 €
Sonderausstellungen: 12,50 €

Anmeldung für Führungen:

Infobüro
Tel. Anmeldung: +49(0)621-293 3150
Anmeldung per E-Mail: reiss-engelhorn-museen@mannheim.de

Verkehrsverbindungen:

mit öffentlichen Verkehrsmitteln: ab Hauptbahnhof Mannheim mit der Linie 1 (Richtung Schönau), Linie 3 (Richtung Sandhofen) oder Linie 7 (Richtung Vogelstang) bis Haltestelle Paradeplatz. Dann ca. 4 min Fußweg Richtung Rathaus E5.
PKW/Bus: Von der A6 über die A656 bis Mannheim Zentrum oder A650 / B44 über die Kurt-Schuhmacher-Brücke. Ab Wasserturm durch die Quadrate bis Rathaus E5, danach links bis Toulonplatz (Einfahrt Tiefgarage).

Bildnachweis:

Von links nach rechts:
Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim, Museum Zeughaus C5 zur Staufer-Ausstellung, © Reiss-Engelhorn-Museen, Foto: Dr. Alexander Schubert.
Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim, Museum Weltkulturen D5, © rem, Foto: Jean Christen.
Plakatmotiv © rem gGmbH, Gestaltung: Tobias Mittag
Objektabbildungen © KHM–Museumsverband Wien; © Heimatmuseum Oettingen; © Verwaltung der Schlösser und Gärten Hessen (VSG), Foto: Margit Matthews; © rem, Foto: Jean Christen

Aktuelle Ausstellung

Barock

Nur schöner Schein?

11.09.2016 - 19.02.2017
Museum Zeughaus C5 der Reiss-Engelhorn-Museen

Barock – Nur schöner Schein?
11.9.2016 – 19.2.2017
Museum Zeughaus C5

Prachtvolle Schlösser und Kirchen, dekadente Feste, gepuderte Perücken oder üppige „Rubensweiber“. Lange Zeit wurde die Barockepoche lediglich mit klischeehaften Vorstellungen in Verbindung gebracht. Ein näherer Blick auf die europäische Kulturgeschichte jener Zeit fördert jedoch Überraschendes ans Tageslicht: Ob wegweisende wirtschaftliche Innovationen, medizinische und wissenschaftliche Errungenschaften, ein antikes Schönheitsideal oder eine alles durchdringende Ordnungsstruktur – der Facettenreichtum ging weit über Glanz und schönen Schein hinaus.
Erstmalig präsentieren die Reiss-Engelhorn-Museen die Vielschichtigkeit und die Gegensätze des Barockzeitalters in einer kulturgeschichtlichen Großausstellung. Rund 300 kostbare Objekte aus renommierten europäischen Museen – darunter Highlights wie Gemälde von Rembrandt oder van Dyck aus dem Kunsthistorischen Museum Wien – führen die faszinierenden Besonderheiten der Epoche vor Augen und vereinen Kunst, Wissenschaft, Literatur, Musik, Geschichte, Religion und Alltag zu einem Kaleidoskop der Barockzeit.

Die kurfürstliche Residenzstadt Mannheim erlebte im 18. Jahrhundert ein „Goldenes Zeitalter“ und entwickelte sich zu einem kulturellen Zentrum von europäischer Bedeutung. Noch heute zeugen das Barockschloss, die Jesuitenkirche, die Sternwarte, die quadratische Idealstadtstruktur oder das Marktplatzensemble von der Blütezeit. Zur Ausstellung führt die Broschüre „Barocker Stadtspaziergang“ den Besuchern das barocke Erbe der Quadratestadt vor Augen. Doch auch weit darüber hinaus bieten sich mit der „Barockregion“ reizvolle Kulturerlebnisse: 41 Orte aus fünf Bundesländern haben sich anlässlich der Ausstellung zusammengeschlossen.


www.barock2016.de


Weitere Ausstellungen der Reiss-Engelhorn-Museen


Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt (21.5. – 31.10.2017)

Peter Gowland’s Girls (09.10.2016 – 29.01.2017)

Ägypten – Land der Unsterblichkeit (bis 30.07.2017)

Versunkene Geschichte. Archäologie an Rhein und Neckar (bis 30.07.2017)

MusikWelten

Kosmos Kunst. Meisterstücke aus der Sammlung Kunst- und Kulturgeschichte